Dokumenten Management und Archivierung GmbH
Dr. Peter Toebak

Spitzackerstr. 7
CH-4410 Liestal

Festnetz +41 61 921 89 92
Mobil +41 79 706 24 39
toebak@toebak.ch
Kontaktformular

Übersicht Rezensionen Bestandserhaltung 1997-2001

Wolfgang Bender: Kampf dem Papierzerfall? Die Massenentsäuerung von Archivgut als ein Mittel der Bestandserhaltung

Der Archivar. Mitteilungsblatt für deutsches Archivwesen, 54 (2001), Heft 4 (November), S. 297 - 302

Rezensent Peter Toebak
Drei Tatsachen dringen sich in Anbetracht der Massenentsäuerung von Archivgut auf. Der grosse Umfang bedrohter und zerfallener Bestände ab 1850, wodurch die Kosten riesig sind.

Weiterlesen …

Andrea Giovannini: Procédés de copies utilisés dans les administrations et les bureaux avant la diffusion des photocopies 1800-1950

Arbido, 16 (2001), Nr. 2 (Februar), S. 20 - 26

Rezensent Peter Toebak
Der Autor beschreibt die unterschiedlichen Reproduktionstechniken von Dokumenten, die in Archivbeständen angetroffen werden können, bevor vom Fotokopieren ab etwa 1948 die Rede war.

Weiterlesen …

Barbara Roth: De la restauration de prestige à la conservation au quotidien. L'atelier des Archives d'Etat de Genève

Arbido, 16 (2001), Nr. 9 (September), S. 20 - 22

Rezensent Peter Toebak
Die Autorin beschreibt Ablauf und Ausrichtung der Restaurierungs- und Konservierungsarbeit im Staatsarchiv Genf. Das Vorgehen ist durchdacht und ordentlich. Alle fachlichen und berufsethischen Anforderungen werden erfüllt.

Weiterlesen …

Martin Strebel: Schachteln in Archiven und Bibliotheken. Diskussionsbeitrag

Arbido, 16 (2001), Nr. 1 (Januar), S. 34 – 35

Rezensent Peter Toebak
Der Autor behandelt kurz die Vor- und Nachteile alterungsbeständiger Kartons aus Voll- oder Wellpappe für Archiv- und Bibliotheksgut.

Weiterlesen …

Ruth Haener: Alles eilt, wenn's brennt. Sicherung von brandgeschädigten Akten: ein Erfahrungsbericht aus dem Staatsarchiv des Kantons Basel-Landschaft (Schweiz)

Der Archivar. Mitteilungsblatt für deutsches Archivwesen, 53 (2000), Heft 4 (November), S. 301 - 304

Rezensent Peter Toebak
Es ist der Autorin gelungen, auf z.T. impressionistische Weise, aber v.a. praxisnah, faktengestützt und fast didaktisch das Vorgehen zur Rettung und Sicherung eines Archiv- und Schriftgutbestands nach einem verübten Brandanschlag zu dokumentieren.

Weiterlesen …

Gabriela Grossenbacher, Blanda Schöni und Corinne Merle: Conservation de la collection photographique de Daniel Spoerri. Rapport de l'atelier du service de la conservation de la Bibliothèque Nationale Suisse

Arbido, 15 (2000), Nr. 9 (September), S. 26 - 28

Rezensent Peter Toebak
Es werden drei Methoden präsentiert, um Fotokollektionen sachgerecht zu konservieren und lagern. Die Vor- und Nachteile jeder Methode werden angesprochen.

Weiterlesen …

Anna Haberditzl: Empfehlungen der ARK zu präventiven Massnahmen im Rahmen der Bestandserhaltung

Der Archivar. Mitteilungsblatt für deutsches Archivwesen, 53 (2000), Heft 2 (Mai), S. 122 - 126

Rezensent Peter Toebak
Prävention oder passive Konservierung beinhaltet vorbeugende Massnahmen im Rahmen der Bestandserhaltung. Klima, Lagerung und Verpackung sind dabei wichtige Elemente.

Weiterlesen …

Elke Mentzel und Ulrike Bürger: Konservierung in kleinen und mittleren Instituten - Eine Zusammenfassung der Weiterbildungsveranstaltung in der Stadt- und Universitätsbibliothek Bern vom 26.8.1999

Arbido, 15 (2000), Nr. 4 (April), S.11 - 13

Rezensent Peter Toebak
Die Autorinnen behandeln sehr praxisbezogen die Schadensursachen für Bibliotheks-, Archiv- und Schriftgut.

Weiterlesen …

Regula Nebiker Toebak, Markus Reist, Susan Herion, Marcel Piller und Agnes Blüher: Papierentsäuerung in Wimmis. Der Betrieb läuft an

Arbido, 15 (2000), Nr. 3 (März), S. 20 - 23

Rezensent Peter Toebak
In diesem Artikel wird auf informative und lebendige Weise beschrieben, wie nach zehnjähriger Vorbereitungszeit das Papierentsäuerungsmengenverfahren in Wimmis (CH) in Betrieb genommen wird.

Weiterlesen …

Bruno Klotz-Berendes: Schimmelpilzbefall in Bibliotheken. Vorkommen, Gefährdungen, Bekämpfung

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 34 (2000), Heft 1 (Januar), S. 47 - 59

Rezensent Peter Toebak
Im Artikel wird Schimmelpilzbefall in Bibliotheks- und Archivbeständen behandelt. Auf das Vorkommen und die Lebensbedingungen von Schimmelpilzen, auf die Gesundheitsrisiken für Mitarbeitenden und Benutzer und auf die Bekämpfung des Problems wird näher eingegangen.

Weiterlesen …

Joël Aeby: L’informatique au secours du conservateur

Arbido, 14 (1999), Nr. 10 (Oktober), S. 15 – 19

Rezensent Peter Toebak
Die Archivare haben im 1997 den Fehler gemacht, bei der Festsetzung des Internationalen Kodexes ethischer Grundsätze für Archivarinnen und Archivare nicht auch explizit über Konservierung und Restaurierung zu reden.

Weiterlesen …

Leonhard Penzold: Bestandserhaltung. Zentrum für Bucherhaltung in Leipzig eröffnet

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 32 (1998), Heft 5 (Mai), S. 950 - 952

Rezensent Peter Toebak
Das Zentrum für Bucherhaltung GmbH wurde vor kurzem in Leipzig eröffnet. Es handelt sich um die Privatisierung der Abteilung Restaurierung und Konservierung der Deutschen Bibliothek/Bücherei.

Weiterlesen …

Ulrike Bürger und Susan Herion: Massenentsäuerung in der Schweiz

Arbido, 13 (1998), Nr. 3 (März), S. 18 - 20

Rezensent Peter Toebak
Massenentsäuerung von Archivalien und Bibliotheksgut ist noch immer ein aktuelles Thema. Die SLB (Schweizerische Landesbibliothek) und das BAR (Bundesarchiv) haben sich für das deutsche Batelle-Verfahren entschieden und hoffen bzw. erwarten, dass auch andere Bewahrinstitutionen in der Schweiz von einer projektierten Anlage in Wimmis profitieren wollen.

Weiterlesen …

Wolfgang Kautek: Laser-Reinigung von Pergament-Handschriften und Papier

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 31 (1997), Heft 10 (Oktober), S. 1942 - 1946

Rezensent Peter Toebak
Konventionelle Pergament- und Papierrestaurierung beruht auf mechanischen Schabe-, Kratz-, Radiergummi- und Lösungsmittelmethoden. Diese Methoden haben sich zwar bewährt, weisen doch auch unvermeidliche Nachteile und Risiken auf.

Weiterlesen …