Dokumenten Management und Archivierung GmbH
Dr. Peter Toebak

Spitzackerstr. 7
CH-4410 Liestal

Festnetz +41 61 921 89 92
Mobil +41 79 706 24 39
toebak@toebak.ch
Kontaktformular

Übersicht Rezensionen Finanzen und Infrastruktur 1997-2001

Stephan Fliedner: Zur Bewertung des Buchbestandes von Hochschulbibliotiheken

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 35 (2001), Heft 7/8 (Juli/August), S. 840 - 841

Klaus-Rainer Brintzinger: Bilanzierung und Bewertung von Buchbeständen

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 35 (2001), Heft 10 (Oktober), S. 1320 - 1326

Rezensent Peter Toebak
Der erste Autor stellt sich die Frage, ob der Geldwert des Buch- und Medienbestands einer Bibliothek für eine Eröffnungsbilanz ermittelt und festgelegt werden kann. Er beantwortet diese Frage grundsätzlich mit nein.

Weiterlesen …

Wilfried Lochbühler: Leistungsmessung an allgemein-wissenschaftlichen Bibliotheken

Arbido, 16 (2001), Nr. 2 (Februar), S. 5 - 8

Hermann Romer: Betriebsvergleich oder Bibliotheksstatistik? Ein Benchmarking-Projekt der "Interessengruppe Studien- und Bildungsbibliotheken" des BBS

Arbido, 16 (2001), Nr. 2 (Februar), S. 9 - 12

Wilfried Lochbühler: Kostenmanagement mittels Prozesskostenrechnung für allgemein-wissenschaftliche Bibliotheken

Arbido, 16 (2001), Nr. 2 (Februar), S. 13 - 16

Rezensent Peter Toebak
Drei Beiträge befassen sich mit New Public Management (Leistungsauftrag, Globalbudget, Kunden- oder Aussen- statt Innenorientierung, Kosteneffizienz) und Controlling im Bibliothekswesen (integrales Informationssystem zur Planung, Steuerung und Kontrolle der betrieblichen Abläufe). Voraussetzung der neuen Methodik ist, dass die Aufgaben, Ziele und Dienstleistungen im Voraus definiert und dadurch messbar werden.

Weiterlesen …

Arnd Kluge: Zur Geschichte und Theorie der Magazinierung im deutschen Archivwesen

Der Archivar. Mitteilungsblatt für deutsches Archivwesen, 54 (2001), Heft 1 (Februar), S. 19 - 23

Rezensent Peter Toebak
Der Autor zeigt die unterschiedlichen Methoden zur Lagerung von Archivbeständen in Magazinen auf: nach Provenienzbeständen, Pertinenzbeständen oder Bestandsakzessionen. Er schlägt selber das System der "gemässigt chaotischen Lagerhaltung" vor, damit vermieden werden kann, dass Lücken in den Regalen teilweise dauerhaft leer bleiben oder nach einiger Zeit nicht mehr ausreichen. Er löst das Zuwachsproblem durch eine Durchnummerierung des Gesamtarchivbestands und stützt sich dabei auf Erkenntnisse der industriellen Lagerlogistik.

Weiterlesen …

Thomas Stäcker, Florian Gommlich und Andreas Tieftrunk: Prozesskostenanalyse des Reproduktionsprozesses an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 34 (2000), Heft 10 (Oktober), S. 1617 - 1627

Rezensent Peter Toebak
Betriebswirtschaftliche Ansätze sind vermehrt auch für den Bibliotheks- und Archivbereich interessant. Im Artikel werden die Ergebnisse einer Kostenanalyse des Reproduktionsprozesses an einer Bibliothek mit Altbestand dargestellt. Die angewandte Methodik bleibt leider zu wenig beleuchtet.

Weiterlesen …

Andrea Giovannini: Überlegungen zum Bau von Magazinen in Archiven und Bibliotheken

Arbido, 15 (2000), Nr. 5 (Mai), S. 10 - 16

Rezensent Peter Toebak
Der Autor bespricht die Aspekte, die bei Bauprojekten für Archive und Bibliotheken mit Bewahrfunktion relevant sind. So wird auf die Risiken von Wasserläufen in der Nähe, von möglichen Rückstauen in der Kanalisation und von Grundwasser vor allem auch in Ausnahmefällen hingewiesen.

Weiterlesen …

Uwe Borgers: "Zukunft für Vergangenheit". Ganzheitliche Fundraising-Konzeption zur Finanzierung von Erhaltung und Restaurierung der historischen Buchbestände der Stadtbibliothek Trier

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 34 (2000), Heft 4 (April), S. 554 - 565

Rezensent Peter Toebak
Mittelgewinnung für bestimmte Zwecke im kulturhistorischen Non-Profit-Sektor ist mittels vieler Aktivitäten oder Programme erreichbar: Spenden, Legate, Sponsoring, Unterstützung durch Stiftungen, Mitgliedsbeiträge eines Fördervereins, Verkäufe und Versteigerungen sowie Veranstaltung von Events. Die öffentliche Hand wird selbstverständlich den grössten Teil der Kosten tragen bleiben müssen.

Weiterlesen …

Reinhard Feldmann: Marketing für das alte und kostbare Buch. Workshop an der ULB Münster

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 33 (1999), Heft 9 (September), S. 1494 - 1500

Rezensent Peter Toebak
Nicht die technischen Aspekte der Einzelrestaurierung, der Massenentsäuerung oder des Papierspaltens standen diesmal im Mittelpunkt der Betrachtung. Die technischen Verfahren haben sich allmählich immer mehr bewährt. Es ging im Workshop primär um die Fragen der Vermarktung der Bestandserhaltung, damit für konkrete Projekte zusätzliches Geld gewonnen werden kann.

Weiterlesen …

Marion Schmidt: Fundraising für Hochschulbibliotheken und Hochschularchive. Fachtagung in Potsdam

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 33 (1999), Heft 2 (Februar), S. 282- 288

Rezensent Peter Toebak
Fundraising und Sponsoring sind interessante Instrumente, welche die Grundfinanzierung einer Kultureinrichtung aus öffentlicher Hand mit privaten Mitteln ergänzen können. Sie sind nicht nur eine mögliche Reaktion auf die zunehmenden Sparauflagen, sie passen auch vorzüglich zu den neuen Verwaltungsfilosofien wie New Public Management (Wirkungsorientierte Verwaltungsführung).

Weiterlesen …