Dokumenten Management und Archivierung GmbH
Dr. Peter Toebak

Spitzackerstr. 7
CH-4410 Liestal

Festnetz +41 61 921 89 92
Mobil +41 79 706 24 39
toebak@toebak.ch
Kontaktformular

Übersicht Rezensionen Recht 1997-2001

Gabriele Beger: Zensur oder Informationsfreiheit? Rechtslage bei Medien mit strafrechtlich relevanten, jugendgefährdenden und tendenziösen Inhalten

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 35 (2001), Heft 12 (Dezember), S. 1650 - 1656

Rezensent Peter Toebak
Bibliotheken und Archive erfüllen beide eine wichtige rechtsstaatliche Funktion. Bei Archiven liegt der Akzent auf der transparenten, regelgeleiteten Aktenbildung, -verwaltung und -vermittlung, während bei Bibliotheken die Wahrung der Informations- und Meinungsbildungsfreiheit im Vordergrund steht. Archive befassen sich, so besehen, vor allem mit der Produktionsseite von Information, und Bibliotheken mit deren Konsumseite.

Weiterlesen …

Gabriele Beger: Bibliothekslizenzen für elektronische Medien. Ein Formulierungsvorschlag

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 35 (2001), Heft 9 (September), S. 1151 - 1163

Rezensent Peter Toebak
Die Autorin thematisiert den Interessenkonflikt zwischen Marktwirtschaft (Verlage, Verwertungsgesellschaften, Urheber) und Öffentlichkeit (Bibliotheken - worunter auch Archivbibliotheken - für Wissenschaft, Forschung, Lehre und Unterricht) aus Anlass der Veröffentlichung der EU-Richtlinie bezüglich des Urheberrechts und verwandter Schutzrechte am 22. Juni 2001 im Amtsblatt der Europäischen Union. Die Richtlinie wird momentan in nationalen Gesetzen umgesetzt und nachher im ganzen EU-Raum gelten.

Weiterlesen …

Helmut Rösner: Der Kampf um Brüssel. Copyright-Richtlinie beschlossen

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 35 (2001), Heft 3 (März), S. 321 - 328

Rezensent Peter Toebak
Die "Richtlinie zur Harmonisierung bestimmter Aspekte des Urheberrechts und der verwandten Schutzrechte in der Informationsgesellschaft" ist am 14. Februar 2001 vom EU-Parlament in 1. Fassung beschlossen worden. Die 2. Lesung erfolgt mitsamt abschliessender Version im Juni 2001. Der Autor begrüsst, dass letztendlich doch eine Art "Balance" aller Beteiligten erreicht ist, der Rechtsinhaber (Urheber) und Produzenten auf der einen Seite und der Vermittler und Nutzer auf der anderen Seite.

Weiterlesen …

Gabriele Beger: Benutzungsordnungen für Internet-Plätze

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 34 (2000), Heft 9 (September), S. 1499 - 1511

Rezensent Peter Toebak
Der Artikel behandelt die Problematik der Benutzung frei zugänglicher Internet-Plätze im Bibliothekswesen. Wie bei den Gebühren und Entgelten für Internet-Nutzung braucht es auch hier eine spezifische Regelung. Eventuelle Rechtsverletzungen durch Benutzer können z.B. durchaus zur Haftung gastfreundlicher öffentlicher Institutionen (auch Archive) führen.

Weiterlesen …

Christmuth Martin Flück: Urheberabgaben im bibliothekarischen Bereich. Kurzer Überblick über Rechtslage und Entwicklung in der Schweiz

Arbido, 15 (2000), Nr. 7-8 (Juli/August), S. 22 - 25

Rezensent Peter Toebak
Der Autor behandelt in aller Kürze, aber auf klare Weise, Aspekte des Urheberrechts. Er macht dies explizit aus der Sichtweise der Bibliotheken als Hüter "des freien Zugangs zur Information, zum Wissen und zur Kultur" (22). "Das Urheberrecht regelt die Beziehungen zwischen Werkschöpfern und deren Verleger auf der einen, kommerziellen und privaten Nutzern dieser Werke auf der anderen Seite". Bibliotheken liegen in diesem Spannungsfeld "quer" und kommen, obwohl es sich um "nichtkommerzielle Vermittler" handelt, "schon beinahe in den Ruf der Werkpiraterie" (22).

Weiterlesen …

Helmut Rösner: Harmonisierung des europäischen Urheberechts. Eine Zwischenbilanz

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 34 (2000), Heft 2 (Februar), S. 279 - 288

Rezensent Peter Toebak
Mit der Festsetzung der europäischen Richtlinie zur "Harmonisierung bestimmter Aspekte des Urheberrechts und der verwandten Schutzrechte in der Informationsgesellschaft" wird gegen Ende 2000 gerechnet. Die Umsetzung in die nationalen Urheberechtsgesetze erfolgt nach diesem Szenarium erst im Laufe von 2001.

Weiterlesen …

Elke Dämpfert und Helmut Rösner: Aktuelle Entwicklungen der Urheberrechts-Gesetzgebung. Abstimmungsgespräch bibliothekarischer Gremien

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 33 (1999), Heft 6 (Juni), S. 1000 - 1006

Rezensent Peter Toebak
Die EU-Richtlinie "Richtlinienentwurf zur Harmonisierung bestimmter Aspekte des Urheberrechts" wird voraussichtlich im Laufe des Jahres 2000 definitiv. Die Repräsentanten des deutschen Bibliothekswesens sind unzufrieden: "Die wirtschaftlichen Interessen werden hier eindeutig höher bewertet, daher werden in der in Erster Lesung verabschiedeten Fassung den Rechtsinhabern umfassende Vergütungsansprüche eingeräumt" (1001).

Weiterlesen …

Klaus Peters: Rechtsfragen der Bestandserhaltung durch Digitalisierung. Aus der Rechtskommission des DBI

Bibliotheksdienst. Organ der Bundesvereinigung deutscher Bibliotheksverbände (BDB), 32 (1998), Heft 11 (November), S. 1949 - 1955

Rezensent Peter Toebak
Der Autor erklärt auf verständliche Weise die Rechtsfragen bezüglich der Bestandeserhaltung und -vermittlung in Bibliotheken durch Digitalisierung. Obwohl die Situation Deutschland betrifft, werden auch die relevanten neuesten Entwicklungen im international-europäischen Verband erwähnt.

Weiterlesen …