Dokumenten Management und Archivierung GmbH
Dr. Peter Toebak

Spitzackerstr. 7
CH-4410 Liestal

Festnetz +41 61 921 89 92
Mobil +41 79 706 24 39
toebak@toebak.ch
Kontaktformular

Übersicht Rezensionen Synergien und Lageanalyse 2007-2011

Janet Dilger: Bibliothekarische und archivische Nachlasserschliessung. Der historische 'Kompetenzstreitfall'

Archiv und Wirtschaft. Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft, 44 (2011), Heft 2, S. 67 - 74

Rezensent Peter Toebak
Die Autorin behandelt die bibliothekarische und archivische Erschliessung von Nachlässen. Sie spricht von einem "Kompetenzstreitfall" in diesem Zusammenhang. Sie hat recht, öfters konkurrenzierten Vertreter von Archiven und Bibliotheken einander, sobald Nachlässe zu haben waren.

Weiterlesen …

Christian Keitel: Archivwissenschaft zwischen Marginalisierung und Neubeginn

Archivar. Zeitschrift für Archivwesen, 64 (2011), Heft 1 (Februar), S. 33 - 37

Rezensent Peter Toebak
Der Artikel von Christian Keitel, der sich im Bereich der digitalen Aufbewahrung einen Namen gemacht hat, inspiriert und gibt Anlass zu einer kritischen Bespiegelung. Digital Curation befasst sich mit der Erhaltung digitaler Informationsobjekte, wie es Konservierung und Restaurierung seit jeher in Bezug auf die analogen Informationsobjekte im Archiv- und Bibliothekswesen tun.

Weiterlesen …

Jürgen Weber: Sammlungsspezifische Erschliessung. Die Wiederentdeckung der Sammlungen in den Bibliotheken

Bibliotheksdienst. Organ der Bibliothek und Information Deutschland (BID), 43 (2009), Heft 11 (November), S. 1162 - 1178

Rezensent Peter Toebak
Jürgen Weber thematisiert, wie die bibliothekarische Erschliessung sich üblicherweise auf die Titel- und Exemplarebene beschränkt. Er plädiert für eine summarische Beschreibung auch auf Ebene der Sammlung und stützt sich dabei auf Publikationen ab Anfang der neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts.

Weiterlesen …

Hans-Peter Jaun: 2012. Eine Apo-('Info')kalypse in Sicht?

Arbido, 24 (2009), Heft 3 (September), S. 57 - 61

Rezensent Peter Toebak
Der Autor macht einige provokative Aussagen: Archivare befassen sich inskünftig möglicherweise nur noch mit Management und Sicherung der (digitalen) Daten; Bibliotheken werden zum "Büchermuseum"; lokale Bibliotheken und noch mehr Dokumentationsstellen verschwinden gar von der Bildfläche. Doch sieht er auch Signale des Aufbruchs. Der Artikel deutet m.E. vor allem darauf, dass ABD-Spezialisten (in Archiven, Bibliotheken und Dokumentationsstellen) zunehmend im Hintergrund arbeiten werden.

Weiterlesen …

Margarete Boos, Oliver Rack und Barbara Schauenburg: Wissenskommunikation in computergestützten Gruppen. Theoretischer Hintergrund und empirische Befunde

Nachrichten für Dokumentation (NfD). Zeitschrift für Informationswissenschaft und -praxis, 59 (2008), Nr. 1 (Januar/Februar), S. 41 - 48

Rezensent Peter Toebak
Der Artikel ist aus sozial- und organisationspsychologischer Sicht geschrieben und ausführlich dokumentiert. Er enthält auch für das Wissensmanagement und das Records Management interessante Ansätze. Die Autorinnen und der Autor postulieren, dass Wissenskommunikation zwei Stufen umfasst: individuelle Kognition von Informationen (oder eben von Wissen) und deren Austausch in einer Organisationseinheit oder Arbeitsgruppe.

Weiterlesen …